Professionelles Brautstyling – Fotografin rät dazu

Liebe Braut, dein Styling muss an der Hochzeit einen Marathon der Emotionen überstehen. Zahlreiche Freudentränen, Umarmungen, Küsse und vielleicht wird es zusätzlich ein heißer Sommertag. Setze für einen lang anhaltenden traumhaften Look daher auf eine Expertin und Produkte von hoher Qualität. Professionell geschminkt und frisiert siehst du am Abend noch genauso zauberhaft aus, wie kurz vor der Trauung.

Wie findest du eine passende Stylistin?

Zunächst sind Empfehlungen von Freunden und Bekannten, die bereits geheiratet haben, eine gute Anlaufstelle. Befrag Google und Instagram und sieh dir viele verschiedene Webseiten und Profile an. Achte immer darauf, ob auch aktuelle Arbeiten zu sehen sind und wähle diejenigen aus, welche deinem persönlichen Geschmack zusagen und mit denen du dich identifizieren kannst. Auch die Persönlichkeit der Stylistin spielt eine wichtige Rolle. In den aufregenden Stunden vor der Hochzeit hast du vermutlich lieber eine ruhige Person bei dir.

Professionelles Brautstyling – die Grundlage für perfekte Fotos

Nimm ein Probestyling in Anspruch

Beim Probestyling kannst du deine Wünsche ideal mit der Stylistin abstimmen und den Zeitbedarf optimal einschätzen. Viele Stylistinnen haben sich auf Hochzeiten spezialisiert und kennen die schönsten Frisuren passend zu deinem Kleid und Schleier. Lass dich vorab gerne z.B. bei Pinterest oder in Hochzeitsmagazinen inspirieren. Dort findest du zahlreiche Ideen und bekommst ein Gefühl dafür, was dir am besten gefällt.

Das Probestyling kannst du ideal mit einem Verlobungsshooting verknüpfen und zusammen mit eurer Hochzeitsfotografin direkt testen, wie das Make-Up auf Bildern wirkt. Wenn deine Haare an der Hochzeit hochgesteckt sein werden, kannst du sie für mehr Abwechslung beim Verlobungsshooting offen tragen.

Fotografen finden

In unserem Artikel findest Du alle wichtigen Informationen rund um einen professionellen Fotografen für Deine Hochzeit.

Entspannter Start in den Tag

Am Morgen eurer Hochzeit steigt die Aufregung ganz von selbst. Da solltest du nicht noch zusätzlich selbst mit Lockenwicklern und künstlichen Wimpern hantieren müssen. Buche eine Stylistin, die zu euch nach Hause oder ins Hotel kommen kann. So sparst du dir die Fahrt zum Friseur. Lehne dich zurück, lasse dich verwöhnen und genieße ein Glas Sekt. Jetzt kannst du dich entspannt auf diesen großartigen Tag freuen und wirst ganz bestimmt großartig aussehen.

Tipp

Deine Mama, Schwestern und Trauzeuginnen freuen sich sicher auch über ein kleines Styling. Besprich diese Option vorab mit deiner Stylistin, sodass ihr auch dafür genug Zeit einplanen könnt.

Picture perfect

Gerade für die Fotos darf es ruhig etwas mehr sein. Künstliche Wimpern und Lippenstift würdest du im Alltag vielleicht nicht tragen. Auf euren Hochzeitsfotos zaubern sie dir einen atemberaubenden Ausdruck. Ich verspreche dir: Auf den Bildern sieht dein Make-Up weniger „bäm“ aus, da das natürliche Licht viele Kontraste schluckt. Was tun, wenn du dich sonst nie schminkst? Dann lass dich in jedem Fall trotzdem etwas stylen und achte gleichzeitig darauf, dass es dezent bleibt. Deine Stylistin hat sicher Erfahrung mit natürlichen Looks und du wirst erstaunt sein, wie auch wenig Make-Up deine Haut zum Strahlen bringen wird.

Was du als Braut unbedingt in deine Handtasche packen solltest: Lippenstift zum Nachschminken, Puder gegen den Glanz, Abdeckstift für den Fall der Fälle, extra Haarnadeln, Haarspray, Taschentücher und Blasenpflaster.

Autorin

Dieser Artikel sowie die Fotos wurden uns von Katrin Kind, unserer Partner-Fotografin aus München, zur Verfügung gestellt. Besucht Katrin Kind auf Social Media für mehr Inspiration!

War dieser Text hilfreich?

Klick auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen

Noch keine Bewertungen bisher.

Da du diesen Beitrag hilfreich fandest...

... empfiehl diesen Beitrag doch gerne anderen Brautpaaren 🙂

Schade, dass du diesen Beitrag nicht hilfreich fandest

Hilf uns, diesen Beitrag zu verbessern.

Was können wir verbessern?

Bildquellen

  • best-of-2019-katrin-kind-photography0021: Katrin Kind