Brautschuhe mal anders

Die Zeiten von klassischen Stöckelschuhen aus dem Bilderbuch und zugleich unbequemen Tanzeinlagen am großen Tag sind endlich vorbei! Denn neben immer individuelleren Kleidern und Accessoires trauen sich auch die Füße der Braut in immer ungewöhnlichere Treter hinein. Wir haben drei tolle Inspirationen von unseren WeddyBird-Bräuten zusammengetragen:

Glamourös und bequem

Die Attribute “bequem” und “Absatzschuh” schließen sich immer aus? Falsch! Denn es gibt zahlreiche Schuhhersteller, die es sich zur Aufgabe gemacht haben einen glamourösen Auftritt mit Absatz endlich möglich zu machen! Denn gerade kleine Bräute profitieren an ihrem großen Tag von ein paar Zentimetern mehr, wenn es um ihren großen Auftritt geht.

5 Tipps fÜr den Kauf der perfekten Absatzschuhe:

1.) Beratung vom Fachmann
Gerade in Fachgeschäften für Braut- und Abendmode weiß der Fachmann, wie wichtig eine schmerzfreie Feier ist, um die eigene Hochzeit in vollen Zügen zu genießen. Nehmt die Beratung also ruhig ausgiebig in Anspruch!

2.) Online-Shopping vermeiden
Auch, wenn das überdimensionale Angebot bei zahlreichen Online-Händler verlockend ist: Gerade beim Kauf von Brautschuhen bedarf es der ein oder anderen Anprobe. Das Bestellen und ggf. Zurückschicken von Absatzschuhen ist deshalb in den meisten Fällen stressiger, als es auf den ersten Blick scheint.

3.) Auf die Qualität kommt es an!
Viele Bräute machen den Fehler und investieren viel Budget ins Kleid und umso weniger in die Brautschuhe. Doch auch dort gilt: Weiches, hochwertiges Leder hat nicht nur eine andere Atmungsaktivität als künstliche Materialien, sondern schmiegt sich außerdem besser an eure Füße an.

4.) Lauf, liebe Braut, lauf!
Neue Absatzschuhe sind immer mit der Gefahr verbunden, dass sie nach kurzer Zeit steif und schmerzend sind. Nehmt euch also die Zeit und lauft euch in den Wochen vor eurem großen Tag schon mal warm! Denn so haben sich Schuh und Fuß schon einmal aneinander gewöhnt. 🙂

5.) Dein Begleiter: Das Notfall-Set
Auch der bequemste Absatzschuh kann auf Dauer zu einer kleinen Bewährungsprobe am Hochzeitstag werden. Bereitet euch also mit kleinen, zusätzlichen Polstern oder Blasenpflastern auf den Fall der Fälle vor.

Sneaker: Gut zu Fuß am großen Tag.

It’s Sneaker time!

Der klassische Turnschuh gehört für viele nicht nur seit Jahrzehnten zum Alltagsbegleiter Nummer Eins, sondern hat sich zu einem laufstegfähigen Accessoire gemausert. Wieso also nicht einfach mal in tollen Sneakers heiraten?! Neben trendigen Chucks, AirMax oder Superstar’s gibt es mittlerweile auch ganz romantische Modelle mit zarter Spitze, glitzernden Applikationen und vielen weiteren Details, die das Herz einer Vollblut-Braut höherschlagen lassen. Also: Nichts wie hin in den nächsten Sneaker-Store und einfach mal durchstöbern!

Absatz und Komfort schließen sich nicht immer aus.

Es geht auch ganz individuell

Jede Hochzeit besticht durch ihren individuellen Touch, der sich in unterschiedlichen Details widerspiegelt. Sei es die Dekoration mit persönlichen Elementen, ein verbindendes Motto oder eine besondere Geschichte, die im Laufe des Tages kontinuierlich weitererzählt wird. Wieso also nicht die Schuhe in diesen individuellen Gedanken mit einbeziehen? Anstatt ein Modell von der Stange zu nehmen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, auch dieses Element liebevoll anzupassen. Egal, ob die bestickten Namen des Brautpaares, zum Gesamtmotto passende Materialien oder versteckte Highlights im Schuh oder an der Sohle – Lasst eurer Kreativität beim richtigen Schuhwerk freien Lauf und trotzt auch dort den traditionellen Erwartungen eurer Gäste 🙂
Denn es sind die kleinen Details, die in Erinnerung bleiben <3

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone