Wahl der Location: So wird sie perfekt

Wer eine Hochzeitsfeier plant, hat einen Punkt ganz oben auf der Liste: Die Location. Die Ansprüche sind sehr unterschiedlich, daher sollte die Auswahl vorerst mit grundsätzlichen Fragen eingegrenzt werden.

  1. Wie viele Personen werden erwartet?
  2. Wie hoch ist mein Pro-Kopf Budget?
  3. Wo soll die Feier stattfinden?

Mit diesen drei grundsätzlichen Fragen hat man die Auswahl zwar eingeschränkt, meistens stehen aber immer noch sehr viele Lokalitäten zur Verfügung.

Was ist uns wichtig?

Setzt euch zusammen und macht euch einige Notizen. Was ist euch wirklich wichtig, welche Freiheiten möchtet ihr haben und was soll die Location mitbringen? Folgende Kriterien sind vielen Brautpaaren enorm wichtig.

Kosten pro Person

  • Vorhandensein von einem Außenbereich
  • Essen Menü oder Buffet
  • Ohne Essen buchbar
  • Getränkepauschale
  • Veranstaltungszeiten
  • Runde Tische/ Tafeln
  • Bühne
  • Geschlossene Gesellschaft
  • Übernachtungsmöglichkeiten
  • Lage und Verkehrsanbindung

Je nach Hochzeitsgesellschaft können manche Punkte wichtiger sein als andere. Zum Beispiel ist es für eine kleine Hochzeit von 20 Personen erheblich schwieriger, eine Location mit geschlossener Gesellschaft zu finden. Viele Restaurants bieten lediglich Alternativen wie separate Räume an, es ist aber nicht möglich, die gesamte Location zu buchen. In Gesellschaften, wo viel geraucht wird, ist z.B. ein Raucherbereich unbedingt notwendig.

Wie viele Locations sollte man besichtigen?

Ganz einfach: So viele, bis man eine gefunden hat. Am besten erkundigt man sich im Internet und Freundeskreis nach geeigneten Lokalitäten, schaut sich die Webseiten an und setzt Prioritäten. Dann sollte man am besten 3-5 Termine machen in den Locations, die am besten passen. Idealerweise liegen die Termine zeitnah beieinander, damit der Eindruck gut in Erinnerung bleibt. Die gute alte Pro und Contra Liste hilft, sich rational zu entscheiden. War keine Location dabei, die wirklich gut gefällt, sollte die Suche fortgesetzt werden. Bitte nicht versuchen, sich eine Location schön zu reden, die man nicht so gut fand! Mit dieser Entscheidung wird man häufig sehr enttäuscht und die Stimmung auf der Hochzeitkippt.

Hat man eine perfekte Location gefunden, sollte man die Suche nach spätestens zwei weiteren Locations einstellen und reservieren. Natürlich gibt es immer irgendwo eine noch schönere, noch bessere, noch modernere Location, aber man macht sich nur verrückt und fängt bald an, überall Fehler und Makel zu suchen. Hat man sich verliebt, so sollte man buchen und sich freuen.

Was ist zu beachten?

Am besten stellt man viele Fragen zu der Location, um einen guten Gesamteindruck zu gewinnen. Die folgende Liste kann als Leitfaden genutzt werden und auch für den Vergleich zwischen den Locations dienen. Dabei handelt es sich nur um einen kleinen Auszug, viele relevante Fragen sind damit aber bereits abgedeckt.

  • Ist das Hochzeitsbuffet variabel, können vegetarische bzw. vegane Speisen integriert werden?
  • Welche Getränke sind in der Getränkepauschale inklusive?
  • Dürfen vierbeinige Familienmitglieder ebenso auf die Feier?
  • Stehen mehrere Servicekräfte am Abend der Hochzeitsgesellschaft zu Verfügung?
  • Wie laut darf die Musik sein?
  • Müssen z. B. Toiletten mit anderen Gästen des Hauses geteilt werden?
  • Wie viele Zimmer sind vorhanden und können sie für die Hochzeitsgesellschaft reserviert werden?
  • Kann auch draußen gegessen und gefeiert werden?
  • Gibt es Rabatt für Kinder?
  • Ist Platz für einen Geschenketisch, eine Fotobox oder die Candybar?
  • Kann ein Mitternachtssnack bestellt werden?
  • Welche Kosten kommen zusätzlich auf das Brautpaar zu? (z. B. Pauschale für das Umstellen der Tische, Aufräumen, extra berechnete Saalmiete)
  • Wie lange darf gefeiert werden und sind weitere Stunden buchbar?
  • Was wird von der Location gestellt? (Stuhlhussen, Kerzen, Servietten, Blumen)
  • Ab wann darf das Brautpaar in die Location?
  • Können Geschenke am Folgetag abgeholt werden?
  • Muss eine Anzahlung geleistet werden?

Neben den Rationalen Fragen sollte aber auch das Bauchgefühl ernst genommen werden. Der Wohlfühlfaktor muss gegeben sein, das Personal nett und sympathisch wirken und auch die Umgebung ansprechend sein. Auch an den DJ und den Fotografen muss gedacht werden: Schließlich müssen sie in dem Raum arbeiten und dafür Platz haben. Letztendlich ist die Location eine Herzenssache und es gibt für jedes Budget und jeden Geschmack eine tolle Lösung.

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Bildquellen