Rosenblätter Blumenkinder

Blumenkinder zur Hochzeit

Sie sind niedlich, streuen Blumen und sehen ganz zauberhaft in ihren Kleidchen und Kostümen aus. Die Blumenkinder gehören zur Wunschvorstellung so manch einer Braut und schmücken nicht umsonst jede zweite Hochzeitsszene in Hollywood Filmen. Für die Kleinen ist diese Rolle ebenfalls etwas ganz Besonderes.

Wer sind Blumenkinder?

Die Blumenkinder, früher eher Blumenmädchen, sind Kids aus dem Umfeld des Brautpaares. Sie laufen vor der Braut bei ihrem Gang zum Altar oder anderem Trauungsort und streuen Blüten.

Das Verwandschafts- oder Freundschaftsverältnis zu den Kindern bzw. ihren Eltern ist dabei nicht so wichtig. Es können eigene Kinder, Enkel, kleine Geschwister, Nichten und Neffen, Patenkinder oder auch einfach die Kids der Freunde sein. Wichtig ist dabei lediglich, dass sie Lust auf diese Aufgabe haben.

Tipp

Bei ganz kleinen Kids können Mama oder Papa durchaus dabei sein und beim Streuen helfen.

Welche Blumen sollte man nehmen?

Blumen spielen bei einer Hochzeit eine der Schlüsselrollen – auch abseits der Kids. Ob der Brautstrauß, die Dekoration, die Brautfrisur oder sogar der Schmuck der Hochzeitstorte, Floristik ist einfach überall.

Die Blumen im Körbchen des Blumenkinds können andere Blumen aufgreifen, müssen aber nicht. Am häufigsten werden Rosenblätter verwendet. Es liegt vor allem daran, dass sie am einfachsten zu beschaffen sind.

Einfach Rosenblüten beim Floristen vorbestellen!

Von künstlichen Blumen ist hingegen abzuraten, wenn man nicht vorhat, sie wiederzuverwenden. Meist sind die Blüten aus Polyester gefertigt und sind somit nicht abbaubarer Müll. Vor allem bei einer Outdoor Hochzeit sollte man unbedingt auf Plastikblüten verzichten.

Blumenkinder Hochzeit

Wie ist der Ablauf vor der Zeremonie?

Natürlich ist dieser Punkt individuell und als eine Anregung zu sehen. Meist bekommen die Blumenkinder das Körbchen mit Rosenblüten (oder anderen Blumen) kurz vor dem Beginn der Zeremonie. Stellt am besten eine Person dafür ab, die den Ablauf kurz vor dem Start mit den Kids durchgeht.

Am besten sollten die Kleinen die Körbe wirklich kurz bevor es losgeht bekommen. Manche Kinder fangen nämlich schon gerne mit dem Streuen an, während von der Braut noch keine Spur ist. Auch sollte die Bezugsperson den Blumenkindern nochmal erklären, dass sie nur kleine Mengen Blüten auf einmal streuen sollen. Manch ein übermotiviertes Blumenkind verteilt bereits auf den ersten Metern den Großteil des Streuguts.

Es ist wichtig, den Kindern den Vorgang altersgemäß, kurz und prägnant zu erklären.

Die “richtigen” Kinder wählen

So niedlich die kleinen Helferlein auch sind, nicht jedes Kind ist sofort ein geeignetes Blumenkind. Bitte achtet auf die Gefühle und Bedürfnisse der Kleinen. Manche Kids sind einfach zu schüchtern für diese Rolle und würden sich sehr unter Druck gesetzt fühlen.

Alternativ könnt ihr natürlich die Eltern oder enge Bezugspersonen der Kleinen mitlaufen und zu Not auch streuen lassen. Besser ist es aber, sich direkt für Kinder zu entscheiden, die diese Aufgabe genießen würden.

Blumenmädchen
Ein großer Tag auch für die Kleinen

Was tragen Blumenkinder?

Grundsätzlich sind in der Auswahl der Outfits der Kleinen keine Grenzen gesetzt. Schöne Kleidchen, ein Hemd oder sogar ein Kostüm sind hervorragend geeignet. Wenn ihr besondere Kleider für Blumenkinder haben wollt, kann man diese bei einigen Ausstattern oder in Online Shops besorgen.

Die Auswahl ist kaum zu überblicken, aber beispielsweise könnt ihr euch in diesen Shops inspirieren lassen:

Tipp

Wenn es nicht eure Kinder sind und ihr euch ein besonderes Outfit wünscht, ist es nur fair, dies selbst zu bezahlen. Denkt daran, dass auch euren Gästen hohe Kosten in Verbindung mit der Hochzeit entstehen!

Alternative zu Blumen

Eine Hochzeit kommt grundsätzlich auch ohne Rosenblüten gut aus, trotzdem kann manch ein Kind eine wichtige Rolle übernehmen. Zum Beispiel hat es sich in den letzten Jahren immer wieder durchgesetzt, ein Kind ein Schild tragen zu lassen, bevor die Braut kommt.

Typische Sprüche für das Schild:

  • Papa, hier kommt Mama!
  • Hier kommt die Braut!
  • Hier kommt die schönste Frau der Welt – unsere Mama

Diese und viele andere Schilder gibt es zu kaufen und sie haben einen besonders hohen Niedlichkeitsfaktor und machen die Kinder sehr stolz. Natürlich kann man sowohl Blumenkinder als auch ein Kind mit einem Schild vorwegschicken. Hier sollte man die Abläufe besonders gut koordinieren.

Hier findet ihr ein passendes Banner* und hübsche Körbchen* für Blumenkinder!

Sollte weder Schild noch Blüten für euer Kind das Richtige sein, kann es natürlich auch die Rolle des Ringträgers übernehmen und euch die Ringe bringen.

Vergesst nicht, dass die Kinder auch eure Gäste sind – hier findet ihr Inspiration und Tipps zum Thema Kinder auf der Hochzeit!

Affiliate*

Bei den Links handelt es sich um Affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du über den Link einkaufst, wir bekommen hingegen eine kleine Provision. So kann unser Magazin weiterhin kostenlos bleiben!

War dieser Text hilfreich?

Klick auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen

Noch keine Bewertungen bisher.

Da du diesen Beitrag hilfreich fandest...

... empfiehl diesen Beitrag doch gerne anderen Brautpaaren 🙂

Schade, dass du diesen Beitrag nicht hilfreich fandest

Hilf uns, diesen Beitrag zu verbessern.

Was können wir verbessern?

Bildquellen

  • rose-gfb3d2426c_1920: Pixabay