Geschenk zur Hochzeit

Horror-Geschenke zur Hochzeit: Diese Bräute packen aus

Geschenke gehören zur Hochzeit dazu. Von einem schlichten Umschlag mit Scheinen bis hin zu ausgefallenen DIY-Kreationen – in der Regel ist alles auf dem Geschenketisch zu finden. Damit möchten die Gäste das Brautpaar eine Freude bereiten und einen unvergesslichen Start in das glückliche Eheleben begleiten.

Das Auspacken der Geschenke gehört zu den schönsten After-Wedding Momenten und bringt eine erneute Welle der Freude mit sich. Aber was ist, wenn nicht alle Hochzeitsgeschenke gelungen sind? Wir haben Bräute nach ihrem schlimmsten Geschenk gefragt – und wollten wissen, wie sie reagiert haben. Hier kommen unsere Top 7 der Horror-Geschenke zur Hochzeit.

Der Apfelbaum, der den Atem verschlägt

Lieb gemeint haben es die Hochzeitsgäste mit Sicherheit: Das Ehepaar Martha und Dominik haben ein junges, schönes Apfelbäumchen zur Eheschließung geschenkt bekommen. So könne das Brautpaar ihr Liebesglück mit einem Baum besiegeln und ihre Bindung wachsen lassen und die leckeren Äpfel gemeinsam ernten und genießen.

Horror-Geschenk zur Hochzeit

Was sich nach einer süßen Idee anhört, ist für die Braut leider keine gute Idee: Denn Martha ist hochgradig allergisch gegen Äpfel. Schon ein kleines Stück der leckeren Frucht entwickelt sich bei ihr zu einem anaphylaktischen Schock. Sogar die Pollen und Apfelblüten lösen eine Reaktion ihrer Atemwege aus.

Das lieb gemeinte Geschenk wurde nach der Hochzeit an einen nicht-allergischen Haushalt verschenkt.

Das Münzen-Klo

Kreative Geldverpackungen sind bei einer Hochzeit keine Seltenheit. Manchmal entstehen sogar ganze Kunstwerke dabei. In diesem Fall konnte man aber nicht von einem besonders schönen Geschenk sprechen: Denn als Verpackung wurde eine alte Toilette genutzt.

Um den Eindruck des Horror-Geschenks zu vollenden, wurde das Münzgeld in einer braunen, matschigen Füllung versenkt. Alisa und Martin haben nach der Hochzeit einen ganzen Tag damit verbracht, die Münzen aus der Toilette zu spülen. Der sich darin befindende Geldbetrag war mit 12,50 € Kupfergeld die Mühe vermutlich nicht wert.

Das Minus-Geschenk

Als ein weiteres Horror-Geschenk zur Hochzeit hat sich diese Geld-Piñata entpuppt. Das niedliche Geschenk in Form von einer Piñata-Braut beinhaltete jede Menge Scheine und buntes Konfetti. Um an den Schatz zu kommen, durfte die Braut traditionell mit verbundenen Augen auf die Piñata einschlagen.

Irgendwann rieselte Konfetti und das eigentliche Geschenk heraus. Was die schenkenden Gäste nicht wussten: In der Location war es verboten, Konfetti einzusetzen. So durfte das frisch verheiratete Paar am Tag nach der Hochzeit einen satten Aufschlag für das Entfernen des Konfetti zahlen. Dieser Reinigungsaufschlag überstieg deutlich die Menge des Geldes, welches sich in der Piñata befand.

“Über diesen Vorfall lachen wir natürlich. Aber irgendwann werden auch sie heiraten, dann ist unsere Zeit für ein Horror-Geschenk gekommen”, scherzt die Braut.

Unser Tipp: Horror-Geschenke zur Hochzeit mit Humor nehmen

Die Katze im Sack

Lilly und Martina haben ein Geschenk erhalten, welches mit Sicherheit gegen jeden gesunden Menschenverstand verstößt. Samt einer pompösen Erstausstattung inklusive Näpfe, Körbchen, Kratzbaum und Futter befand sich im Geschenkkarton ein echtes, lebendiges Kätzchen.

Obwohl es eigentlich bekannt sein sollte, dass Tiere unter keinen Umständen ein “Geschenk” sein sollten, wollte das junge Regenbogen-Paar überhaupt kein Haustier. Nach langem Hin und Her konnte das Tier dann doch noch zum Züchter zurückgebracht werden.

Als Reaktion darauf hat die Schenkerin den Kontakt zu den beiden Frauen abgebrochen.

Für mehr Tierwohl

Bitte verschenkt niemals Tiere! Weder ein Fisch noch ein Kleintier, noch ein Hund, noch ein Pferd sind ein geeignetes Geschenk zur Hochzeit. Ein Haustier ist immer eine individuelle Entscheidung der Halter!

It’s a boy!

Larissa war gerade im 4. Monat schwanger, wollte die frohe Botschaft allerdings erst nach den Flitterwochen der Familie erzählen. Ihre Schwester als ihre enge Vertraute wusste die Neuigkeit bereits und war auch darüber informiert, welches Geschlecht das Baby haben wird.

Am Tag der Hochzeit hat die Schwester unter viel Getöse und mit Musik und Scheinwerfern das Geschenk in den Saal reinfahren lassen. Ein Kinderwagen mit blauen Luftballons und einer glitzernden Aufschrift “It’s a boy!”. So wurde das Geheimnis gegen den Willen der Eltern gelüftet.

Horror-Geschenke zur Hochzeit
Horror-Geschenk: Verplappert

Sparsam, Sparsam

Traditionell bekommen viele Brautpaare den Bedarf für den Haushalt zur Hochzeit geschenkt: Schöne Teller, hochwertiges Besteck oder langlebige Haushalts-Sets können eine große Freude bereiten und den gemeinsamen Haushalt des Brautpaares ergänzen.

Was das Brautpaar Ole und Natalie von einer Arbeitskollegin bekommen hat, lässt sich allerdings eher unter der Kategorie “Horror-Geschenk” verbuchen: Es handelte sich dabei um ein Set aus einem Stapel Bierdeckel und einer Handvoll Einweg-Essstäbchen, die der Aufschrift zu Folge aus einem Asia-Lokal von nebenan stammten.

Das Brautpaar hat die offensichtlich entwendeten Sachen nach der Hochzeit wieder ins Lokal zurückgebracht, wo sie mit Sicherheit besser zum Einsatz kommen.

Sparsam schön schenken

Nicht jeder kann sich ein teures Geschenk leisten – das ist auch überhaupt nicht schlimm. Viele Geschenke kosten kein oder wenig Geld, z. B. DIY Geschenke oder gemeinsame Unternehmungen. Wer finanziell keinen Spielraum hat, kann auf ein emotional wervolles Geschenk zurückgreifen.

Die Stadt der Liebe

Anna und Mark haben eine Reise nach Paris geschenkt bekommen. Das Geschenk schien zu großzügig, um wahr zu sein. Der Schenker versprach ein wunderschönes Wochenende, was er für die Frischvermählten “perfekt geplant” haben soll. Lediglich um die Flüge musste sich das Brautpaar kümmern.

Die Reise war tatsächlich perfekt. Das Hotel wunderschön, das Essen als Vollpension auf dem höchsten Niveau. Auch die bestellten Massagen und SPA Anwendungen genossen Anna und Mark in vollen Zügen.

Horror-Geschenke zur Hochzeit
Horror-Geschenk in der Stadt der Liebe

Die böse Überraschung kam zum Schluss. Beim Auschecken händigte das Hotel dem Paar eine Rechnung über rund 1800,- € für den Aufenthalt, die Verpflegung und die Anwendungen aus.

Das klärende Gespräch mit dem großzügigen Gast hat ergeben, dass lediglich die Planung der Reise als Hochzeitsgeschenk gemeint war. Von der Begleichung der Rechnung war jedoch nicht die Rede.

Habt ihr schon auch Geschenke zur Hochzeit bekommen, die so ganz und gar nicht euren Vorstellungen entsprachen? Schreibt uns gerne über Social Media, um in Teil 2 unserer Erfahrungsberichte erwähnt zu werden!

War dieser Text hilfreich?

Klick auf die Sterne zum Bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen

Noch keine Bewertungen bisher.

Da du diesen Beitrag hilfreich fandest...

... empfiehl diesen Beitrag doch gerne anderen Brautpaaren 🙂

Schade, dass du diesen Beitrag nicht hilfreich fandest

Hilf uns, diesen Beitrag zu verbessern.

Was können wir verbessern?

Bildquellen

  • Horror-Geschenke zur Hochzeit: Wijdan Mq on Unsplash